Projektbeschreibung

Breakdance-Lehrer & Tänzer

Ich tanze Breakdance/B-Boying schon seit 10 jahren. B-Boying/Breakdance enstand vor ca. 30 jahren in Amerika in New York. Damals hatte das Land viele Probleme und um diesen Problemen zu entweichen, kamen die Menschen auf verschiedene Ideen um ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen und somit Spaß zu haben. Diese formen waren MC’ing (Sprachgesang), Graffity(Wandmalerein), DJ’ing(Turntabelism) und B-Boying (tanzen). Diese 4 Stile in einem vereint nennt sich Hip Hop und ist eine Subkultur die heute noch wächst und gedeiht. Über die Jahre hat sich die Kultur sehr stark entwickelt und hat sehr viele Anhänger und Pioniere we z.B die Rocksteady Crew. Diese Gruppe war die Erste die den Tanz B-Boy/Girling auf ein neues Level hob. Die Bewegungen waren schneller, sauberer und es kamen mehr und mehr akrobatische Elemente hinzu. Aber was bedeutet eigentlich B-Boying? B-Boying steht für Bronx/Break-Boy. Break Boy daher nicht von den gebrochenen Bewegungen oder der Akrobatik, sondern vom Break die eine Sektion im DJ’ing ist wo sich die Musik kurz unterbricht bzw. wiederholt. Ich gehe diesem Tanz bzw. dieser Kultur schon seit langem nach und mittlerweile ist es schon mehr als ein Hobby für mich – es ist sozusagen meine Lebensphilosophie. Ich habe über die Jahre bei vielen Veranstaltungen und Battles teilgenommen und auch bei vielen Wettbewerben gewonnen. Außerdem tanze ich mit meiner Gruppe die sich aus ca. 10 Leuten zusammen setzt und mittlerweile haben wir auch schon viele Erfolge zu verbuchen. Der Name meiner Gruppe lautet UNITED MINDS.

https://de-de.facebook.com/pages/Verein-United-Minds-Crew/314587392018754