Gisela Elisa Heredia

Studierte Bühnentanz und Choreographie an der Universidad Nacional de Córdoba, Argentinien. Sie tanzte in der Gruppe „Desde el Vamos“ und im Ensemble für Zeitgenössischen Tanz der Universidad Nacional de Córdoba. 2008 schließt sie das Studium Bachelor of Arts Pädagogik für Zeitgenössischer Tanz am Konservatorium Wien ab.

Sie arbeitet seit vielen Jahren als Tänzerin und Choreographin in verschiedenen Tanz Festivals und Theaterhäusern sowie Tanzhafen Festival – Lentos, Poolbar Festival, Wagner 200-Paulus Manker, Fifoo Festival, posthof Linz, KUB – Kunsthaus Bregenz, Berührungen Tanz Festival – Odeon Theater, ÖTanzt Festival, Tanz Atelier Wien Company, Tanzquartier Wien, TanzTag Wien (Austria), Das tanzfest St. Gallen (Switzerland), Reverie DansFestival (Belgium), Tanzzentrale (Germany), Gödör Space (Hungary), Zoom Festival (Croatia), Centro Cultural Espania-Córdoba, Casa Babylon Social Club, Teatro Real, 24 Horas de Arte – Festival de Danza Contemporanea, Teatro Comedia (Argentina) u.a.

2009 gründete sie zusammen mit anderen Künstlern der tanz.coop – verein for arts zur Förderung und Bewegung der Tanzszene in Wien und sie gründete das Festival TanzTag Wien dass sich zu einem Fixpunkt der Wiener Tanzszene entwickelte. Seit circa 5 Jahren realisiert sie mit ihrem Label tanz.coop eigene Arbeiten und Koproduktionen als Tänzerin und Choreographin.
Für ihre Choreographische Arbeit wurde sie mit zwei Preisen ausgezeichnet – Festival Latinoamericano de Danza Contemporanea, Teatro Comedia – Arg.
Seit mehrere Jahre unterrichtet sie Tanz für Kinder, Jugendlichen und Erwachsene.